Gästebuch

Im Interesse aller Besucher bitten wir folgende Regeln zu beachten:

Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, beleidigend, jugendgefährdend, politisch oder religiös extrem,  pornographisch, strafbar oder anderweitig inakzeptabel ist.

Gleiches gilt für Inhalte gewerblichen und/oder werbenden Charakters. Eine Nutzung des Gästebuchs zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt.

Ebenso werden anonyme Beiträge kommentarlos gelöscht!

Vielen Dank für die Unterstützung! 

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
141 Einträge
Spielbericht 1. Herren schrieb am 27. September 2022 um 19:56
Am vergangenen Sonntag war die Zweitvertretung der Falken aus Saerbeck zu Gast am Kleeberg. Das dritte Spiel am BSV-Supersonntag versprach viel Spannung. Es spielte der fünfte gegen den sechsten, beide Mannschaften hatten neun Punkte und drei Siege in dieser Saison. In der vergangenen Saison konnten wir am Kleeberg ein Remis erkämpfen und auf Saerbecker Boden mussten wir uns mit 1:4 geschlagen geben.

Zum Spiel: Auf dem tiefen und schwierig zu bespielenden Grund waren beide Mannschaften eher auf lange Bälle fokussiert. Hier konnten wir gerade zu Beginn der Partie einen Tempovorteil ausmachen. Somit kam Pitt Hoge kurz nach Anpfiff zur ersten guten Chance der Partie, der Ball ging jedoch knapp über den Querbalken. Je länger die erste Halbzeit dauerte, desto besser kamen dann auch die Gäste in die Partie. Gerade am Ende der ersten Halbzeit wurden wir immer mehr in unsere eigene Hälfte gedrückt und konnten uns nicht mehr wirklich befreien. Der Druck wurde stetig erhöht und dann passierte das, was passieren musste. Erneut ging die gegnerische Mannschaft, wie so oft in den letzten Wochen, in Führung. Nach einem Abschluss konnte Mattes Bunsieck den Ball nur abprallen lassen und der Saerbecker Stürmer konnte gedankenschnell den Nachschuss im Tor unterbringen. Somit stand es 5 Minuten vor der Pause 0:1 für die Gäste aus Saerbeck. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Wir nahmen uns für die zweite Halbzeit das vor, was auch in den vergangenen Wochen gut funktioniert hatte, wir wollten die Partie drehen. Das sollte mit neuem Personal funktionieren. „Mister BSV“ Sebastian Fölling gab nach langer Pause sein Comeback. Doch bevor wir zur Aufholjagd ansetzen, mussten wir einmal tief durchatmen. Dreißig Sekunden nach Wiederanpfiff war es eine scharfe Flanke der Gäste, welche den Kopf des Stürmers fand. Dieser konnte den Ball aus rund 5m jedoch nicht im Tor unterbringen. Danach waren wir am Drücker. Immer wieder kamen wir zu Gelegenheiten, doch keine Gelegenheit konnte genutzt werden, die erste gute Gelegenheit hatte Tom Bruns. Nach einem Pass von Benedikt Lampe stand dieser frei vorm Tor, hatte den Ball jedoch auf seinem schwachen linken Fuß und fand den Abschluss nicht. Die nächste Gelegenheit hatte Sebastian Fölling, nach einem schönen Pass war er in halblinker Position zum Tor, verpasste mit seinem Schuss das Ziel jedoch knapp. Die nächste gute Gelegenheit hatte Rafael Mersch, nach einem Freistoß von Jan-Philipp Koliska aus dem Halbfeld stand er rund 7m vorm Tor und brachte den Ball in Richtung Tor. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er alles richtig gemacht, doch der Keeper der Saerbecker konnte mit einem sehr starken Reflex irgendwie den Ball noch über das Tor lenken. Und wie so oft im Fußball, wenn du ihn vorne nicht machst, dann kriegst du die Dinge hinten. Irgendwie landete der Ball nach einer Standardsituation bei einem Saerbecker Stürmer, der den Ball im Tor unterbringen konnte. Nach 80 Minuten war augenscheinlich die Entscheidung gefallen. Dennoch gaben wir nicht auf und versuchten alles, um noch einen Punkt zu holen, doch der Anschlusstreffer von Michel Lagemann aus der 92. Minute fiel zu spät. Somit mussten wir uns den Falken mit 1:2 geschlagen geben.
Nach 8 Spieltagen stehen wir nun auf Tabellenplatz 8 mit 12 Punkten. Am kommenden Spieltag geht es Auswärts zur Reserve von Teuto Riesenbeck. In der Sommervorbereitung endete das Spiel 0:4 für Teuto Riesenbeck. Wir hoffen und glauben, dass es am kommenden Sonntag anders aussieht, und wir freuen uns über jede Unterstützung. Anstoß ist am Sonntag um 13:15 Uhr in Riesenbeck.
2. Herren Spielbericht schrieb am 27. September 2022 um 17:24
Der fünfte Spieltag bescherte den Zweiten Herren ein Duell gegen einen direkten Tabellennachbarn. Für dieses war die zweite Mannschaft des SV Dickenberg zu Gast am Kleeberg. Es spielte der siebte gegen den achten, beide Teams hatten jeweils einen Sieg und drei Niederlagen zu verbuchen. Unser Ziel war der zweite Saisonsieg, was uns mit einem 3:1 gelungen ist (Halbzeit 2:1).

Zum Spiel:
Das Spiel begann denkbar ungünstig. Im eigenen Ballbesitz vertendelten wir hinten zu leichtfertig den Ball, was die Dickenberger eiskalt ausnutzten und schon in der dritten Minute zum 0:1 einschoben. Ein vermeidbares Gegentor -mit Blick auf die gesamten 90 Minuten konnten wir diesen Fehler erfreulicherweise wieder ausbügeln. Die Anekdote des Spieltags spielte sich dann im Anschluss nach circa einer Viertelstunde ab: kurz hinter der Mittellinie trat Vithu für uns zu einem Freistoß an. Alle rechneten mit einem langen Ball in den Strafraum, wo unsere groß gewachsenen Spieler für einen Kopfball parat standen. Doch Vithu nahm Maß und zimmerte das Ding einfach direkt in den linken Winkel. Ein wunderschönes Tor, doch der Schiedsrichter war nicht bereit den Treffer zu geben. Er hatte eine Abseitsstellung ausgemacht, die selbst die Dickenberger nicht sahen. Auf Nachfrage nach dem Spiel erklärte der Schiri, er hätte die Situation zu früh abgepfiffen und hätte die Entscheidung nicht zurücknehmen können. Letztlich war es für uns nicht spielentscheidend, aber natürlich etwas schade um das schöne Tor. Es sollte jedoch noch ein weiterer sehenswerter Treffer fallen: auch Benett Ambrock war aufgefallen, dass der Dickenberger Torwart bei unserem "Abseitstreffer" etwas unsicher wirkte. Und so fand in der 24. Minute eine von ihm getretene Ecke den direkten Weg ins Tor - nun aber das 1:1. Noch vor der Halbzeit konnten wir dann das Spiel drehen und unsere Farben in Führung bringen: wieder nach einer Standardsituation landete der Ball vor den Füßen unseres Innenverteidigers Hans Wieschebrock, der einen kühlen Kopf bewahrte und präzise abschloss. Zentral vor dem Tor landete der Ball aus etwas mehr als 16 Metern links unten im Netz. In der zweiten Halbzeit fiel dann wie in den vergangenen Spielen noch ein Eigentor, dieses mal wie gegen Esch zu unseren Gunsten. Ein Dickenberger Verteidiger spielt einen Rückpass auf den Torwart (allerdings nicht neben das Tor), der Ball springt dem Torwart über den Fuß und landet im Netz. Dieses bedeutete eine 2-Tore Führung für uns, die wir über die Zeit brachten. Aus dem Spiel heraus gab es weder für die Dickenberger noch für uns nennenswerte Torchancen. Hier sollten wir uns in Zukunft wieder steigern.

Gespielt haben:
M. Bunsiek - N. Thayaharan, N. Mersch, H. Wieschebrock, T. Krüer - B. Ambrock (L. Lamschick), L. Beulting (J. Reineke), V. Thayaharan, F. Blömker - T. Löpmeier, D. Niehues (J. Walter)

Am kommenden Sonntag geht es zum aktuellen Tabellenschlusslicht nach Hopsten. Dort müssen wir gegen deren vierte Mannschaft mit einem weiteren Sieg nachlegen. Anpfiff ist um 13:15 Uhr in der Westfali Arena.
2. Herren Spielbericht schrieb am 19. September 2022 um 13:00
In Püsselbüren fand an diesem Sonntag auf dem Gelände des SV Schwarz-Weiß Esch das Kreisheimatschützenfest statt. Aus diesem Grund durfte die Zweite schon am Donnerstag zum Auswärtsspiel gegen Esch II antreten. Das Spiel endete 4:2 für Esch (Halbzeitstand 2:1).

Zum Spiel:
Gespielt wurde auf dem neuen Kunstrasengeläuf in Püsselbüren. Die Platzverhältnisse bieten sich also nur schwer als Ausrede für die erneute Niederlage an. Nehmen wir also doch den Sachverhalt, dass während des Spiels ein Blasorchester auf die Idee gekommen ist, neben dem Spielfeld das Marschieren für das angesprochene Kreisheimatschützenfest zu üben. Da man jedoch durch Ausreden auch nicht besseren Fußball spielt, rollen wir mal die Geschehnisse von Beginn an auf: beide Mannschaften starteten gut in die Partie. Früh stellten wir fest, dass Esch II es uns schwer machen würde, denn deren schnelle Offensive bot immer wieder mal Positionswechsel an und es wurde die Tiefe hinter unserer Abwehr gesucht. Unsere Defensive konnte sich jedoch darauf einstellen und wir positionierten uns etwas tiefer, um den Eschern nicht mehr so die Möglichkeit für Bälle hinter unsere Abwehr zu geben. Außerdem konnten wir in der 17. Minute selber einen Angriff erfolgreich abschließen, sodass Freddy Blömker uns mit 1:0 in Führung brachte. In den nächsten 20 Minuten blieben beide Mannschaften dran und suchten immer wieder ihre Möglichkeiten. Eine dieser wusste Esch dann in Minute 35 zu nutzen. Den ersten Abschluss konnte Maarten noch halten, doch wir verpassten es, die Situation konsequent zu klären und so fiel mit dem Nachschuss der Ausgleich. Zudem war dann kurze Zeit später unser Innenverteidiger Deutz angeschlagen, sodass wir schon vor der Halbzeit zu einem Wechsel gezwungen waren. Ebenfalls vor dem Pausentee machten wir uns dann selbst das Leben schwer: ein vermeidbarer Ballverlust im Spielaufbau führte zum 2:1 für Esch. In der Pause sprachen wir dann auch an, das wir uns einfache Fehler gegen den wohl bislang stärksten Kontrahenten nicht erlauben dürfen und hinten jedwedes Risiko vermeiden müssen, um hier nochmal mehr Spannung in die Partie zu bringen. Esch durchkreuzte diesen Plan jedoch sehr schnell, als in der 51. ein wuchtiger Abschluss im Winkel landete - hier gab es nichts zu halten. Als dann auch noch vor der 60. das vierte Tor für die Gastgeber fiel, lautete die Devise, hier nicht noch völlig unterzugehen. Denn noch waren 30 Minuten auf der Uhr. Dieses führte dazu, dass wir unsererseits zumeist mit langen Bällen unseren Stürmer Iwan suchten, der versuchte, den Ball festzumachen und ihn auf rechts weiterzuleiten, wo der unermüdliche Freddy Blömker immer wieder den Weg zur Grundlinie suchte. Dadurch gelang uns in der 69. immerhin noch der zweite Treffer, als ein Escher Spieler unsere Flanke ins eigene Tor köpfte. Es war das 4:2, und das sollte letztlich auch der Endstand sein. Anzumerken bleibt noch, dass unser Torwart Maarten hinten alles festhielt, was es zu halten gab und uns vor weiteren Gegentreffern bewahrte. Nach dem Spiel war bei uns die einhellige Meinung, dass Esch heute einfach den besseren Tag erwischt hatte.

Gespielt haben:
M. Sommers - L. Niehues, O. Ventker (J. Walter), S. Engelbert, T. Krüer - B. Ambrock (D. Niehues), L. Beulting, N. Mersch, F. Blömker - T.Löpmeier, I. Raspopov (T. Hoffmann)

Am kommenden Sonntag empfangen wir Dickenberg II am heimischen Kleeberg. Nach drei Niederlagen in vier Spielen sollen unbedingt weitere Punkte folgen. Anpfiff ist um 12:45 Uhr. Komplettiert wird der Fußball-Sonntag beim BSV mit einem Heimspiel der Damen vor uns und einem Heimspiel der Ersten Herren nach uns. Wir freuen uns über jeden Interessierten. Bis dahin eine gute Woche!
Spielbericht 1. Herren schrieb am 18. September 2022 um 19:07
Am 7. Spieltag kam es zum Duell gegen die Reserve vom VfL Ladbergen. In der vergangenen Saison verloren wir beide Spiele gegen die Jungs aus Ladbergen und wollten es heute unbedingt besser machen. Nach 6 Spielen stand für die Gastgeber lediglich ein Sieg und ein Unentschieden auf dem Papier, wir wussten aber dass es eine starke Mannschaft ist und uns ein schweres Spiel erwartet.
Zum Spiel:
Nach 16 Minuten gab es die kalte Dusche, und zwar nicht nur von oben. Nach einem langen Ball vom Innenverteidiger der Ladberger konnte sich der Außenspieler durchsetzen und brachte den Ball stramm vorher, Nils Kattmann misslang der Rettungsversuch und er brachte den Ball, ähnlich wie am Donnerstag, im Tor unter. Leider diesmal im falschen Tor. Nach 22 Minuten kamen die Gäste erneut gefährlich vor das Tor, nach einem langen Ball musste Daniel Wieschebrock seinen Kasten verlassen, der Rettungsversuch landete vor den Füßen des Angreifers und trotz drei roten auf der Linie konnte er den Ball irgendwie im Tor aus rund 20m unterbringen. Somit stand es wie schon am Donnerstag wieder 2:0 für den Gegner. Wir wussten jedoch, wie man mit dieser Situation umgeht und waren gewillt das Spiel hier zu drehen. In der 35. Minute konnten wir dann den Anschluss erzielen. Aus rund 18m versenkte Jan-Philipp Koliska einen Freistoß unhaltbar oben rechts im Giebel und wir waren wieder bis auf ein Tor rangerückt. Somit ging es mit einem Ein-Tor Rückstand in die Halbzeit und wir nahmen uns vor, dass wir in Halbzeit 2 die Partie zu unseren Gunsten wenden. In der 52. Minute war es dann Michael Bäumer, der nach einem langen Ball von David Ventker durchgestartet war und im 1-gegen-1 mit dem Keeper cool blieb und den Ausgleich erzielte. Doch wir wollten immer mehr und setzten nach, in der 61. Minute befand sich Pitt Hoge plötzlich frei vorm Keeper, umkurvte diesen und brachte uns erstmals an diesem Tag in Front. In der 73. Minute war es erneut Pitt Hoge, welcher das 4:2 für unsere Farben erzielen konnte. In der 75. Minute war es dann der eingewechselte Michel Lagemann, welcher den Ball nach gutem Zuspiel aus kurzer Distanz im Tor unterbringen konnte. Die Ladbergen gaben sich jedoch nicht auf und konnten in der 80. Minute noch einmal ein Tor erzielen. Oliver Tenberg köpfte nach einem Freistoß Jan-Philipp Koliska an den Hinterkopf und wir waren nicht schnell genug um den zweiten Ball zu erobern und der Stürmer versenkte diesen direkt im Tor. In der 84. Minute machte Michel Lagemann dann endgültig den Deckel drauf und versenkte aus rund 15m einen Schuss flach im linken Eck und besorgte den 6:3 Endstand.

Somit konnten wir beide Spiele in dieser englischen Woche gewinnen und befinden uns nun mit 12 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag findet dann das Duell gegen den Tabellennachbarn aus Saerbeck am Kleeberg statt. Anstoß ist hier um 15:00 Uhr. Bereits um 11:00 Uhr spielen die Damen und um 12:45 Uhr spielt die zweite Mannschaft. Wir hoffen, dass wir am kommenden Sonntag dann erneut einen BSV-Super-Sonntag feiern dürfen! Wir freuen uns über jede Unterstützung!
Spielbericht 1. Herren schrieb am 17. September 2022 um 21:01
In dieser Woche stand die erste englische Woche auf dem Plan. Gegner war am Donnerstag die Reserve von Stella Bevergern. Dies ist bereits das Rückspiel zum ersten Spieltag. Am ersten Spieltag konnten wir uns mit 7:3 am heimischen Kleeberg durchsetzen. Seitdem wurde beim Konkurrent ein neuer Trainer installiert und man konnte ebenfalls die ersten Punkte einfahren. Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel wird und wir auf alles gefasst sein müssen.
Zum Spiel: Bereits nach vier Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Handelfmeter für die Gastgeber, nachdem der Ball an die Hand von David Ventker gesprungen war. Der Schütze verwandelte sicher und verlud unseren Keeper Mattes Bunsieck. In der 19. Minute war es dann ein Angriff über die schnellen Flügelspieler, welcher dazu führte dass die Grün-Weißen auf 2:0 erhöhen konnten. Wir wirkten zunächst geschockt, waren jedoch fest entschlossen den Rückstand zu egalisieren. Die größte Chance zum Anschluss hatten wir kurz nach dem Gegentor, Tom Bruns wurde im Strafraum unsanft von den Beinen geholt, auch hier entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Pitt Hoge schnappte sich den Ball, scheiterte aber am Keeper. In der 26. Minute war es dann soweit, Michael Bäumer konnte den Ball nach guter Kombination im Tor unterbringen und den Anschluss erzielen. ES ging also mit einem 2:1 Rückstand in die Pause. In der 50. Minute konnten wir dann endlich den ersehnten Ausgleich erzielen. Nach einer Flanke von Links war Nils Kattmann aufgerückt und konnte die Flanke mit dem Schienbein verwerten und im Kasten unterbringen. In der 53. Minute war es dann erneut Michael Bäumer. Nach einer Standardsituation konnte er den Ball mit dem Kopf am Keeper vorbeilenken und die Führung erzielen. Nur sechs Minuten nach der Führung war es dann der eingewechselte Martin Refisch, welcher auf der rechten Seite durchgestartet war, den Pass in den Lauf erhielt und mit einem satten Flachschuss das 4:2 für den BSV erzielen konnte. Das war scheinbar die Entscheidung, doch die Bevergerner warfen alles nach vorne und versuchten irgendwie nochmal ranzukommen, doch sie konnten nicht entscheidend vor unser Tor kommen. In der 83. Minute war es dann ein Diagonalball vom eingewechselten Rafael Mersch auf Pitt Hoge, welcher den Abwehrspieler im 1 gegen 1 verlud und den Ball im kurzen Eck unterbringen konnte. Somit konnte Pitt doch noch seinen 7. Saisontreffer erzielen und das fünfte Tor des Tages erzielen. In den letzten Minuten passierte nicht mehr viel, wir wehrten jegliche Versuche der Bevergerner ab und konzentrierten uns darauf das Ergebnis zu verwalten.
Somit gewinnen wir das Spiel mit 5:2 gegen Stella Bevergern 2. Wir stehen mit 9 Punkten aus 6 Spielen auf Platz 9 in der Tabelle. Bereits am morgigen Sonntag können wir die nächsten drei Punkte holen. Gegner ist hier der VfL Ladbergen 2. Anstoß ist um 13:00 Uhr an der Königsbrücke in Ladbergen. Wir freuen uns über jede Unterstützung aus Brochterbeck!
2. Herren Spielbericht schrieb am 12. September 2022 um 18:12
Bei den Zweiten Herren unseres BSV's brachte der gestrige Spieltag ein Stadtderby gegen die Erste vom anderen BSV aus Leeden-Ledde. Spielten Sie in der vergangenen Saison noch gegen unsere Erste (3:3; 2:1 Brochterbeck), mussten Sie am Ende den Gang in die C-Liga antreten. Doch während wir mit zwei Niederlagen in die Saison starteten, erzielte der Gegner mit zwei Siegen bessere Ergebnisse. Es erwartete uns also eine attraktive Aufgabe, bei der wir weiter unsere Leistung steigern wollten. Und dieses gelang uns auch! Wir gewannen das Spiel mit 2:1 (Halbzeit 1:0).

Zum Spiel:

Nach der verbesserten Leistung in Ibbenbüren, die jedoch nicht für einen Punktgewinn reichte, wollten wir es dieses mal besser machen. Und es entwickelte sich von Beginn an ein schönes Derby, bei dem beide Mannschaften zeigen wollten, dass sie Fußball spielen können. So wurden immer wieder mal ansehnliche Kombinationen geboten. Doch auch defensiv waren beide Mannschaften auf der Höhe, sodass spätestens beim Torwart Endstation war. Nach einer halben Stunde dann aber der Jubel auf unserer Seite. Naku, heute in der Innenverteidigung aufgestellt, war mit aufgerückt und bescherte uns die Führung. In der Folge ließen die Gäste dann die große Chance auf den Ausgleich liegen, als sie eigentlich schon durch waren, der Kopfball jedoch nicht mehr richtig platziert werden konnte und zu unseren Gunsten nur am Außenpfosten/Außennetz landete. So ging es mit dem 1:0 in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit war gerade einmal 4 Minuten alt, als wir uns dann durch ein Eigentor das Leben selbst erschwerten. Für die Zukunft bleibt hier zu hoffen, dass wir auf der eigenen Seite etwas treffunsicherer werden, als zuletzt. Ganz unverdient war der Ausgleich für den Gast wohl auch nicht, wir zeigten uns allerdings keineswegs beeindruckt. So verschoben wir bei gegnerischem Ballbesitz immer wieder gut und liefen die Räume zu, sodass Leeden-Ledde im Spielaufbau seine Schwierigkeiten hatte und wenig freie Anspielstationen fand. Des Öfteren wurde dann mit einem langen Ball der Stürmer gesucht, wo uns jedoch oft bei den sogenannten "zweiten Bällen" der Ballgewinn gelang. In der 74. Minute fiel dann durch den vielleicht am schönsten vorgetragenen Angriff in diesem Spiel das goldene Tor für den BSV! Benett Ambrock zeigte auf dem linken Flügel sein Können im Eins gegen Eins, behielt die Übersicht und bediente in der Mitte Lorenz Beulting der etwa vom Sechzehnmeterraum den Ball platziert flach unten rechts im Tor unter brachte. Auch danach blieb es ein spannendes, offenes Derby mit Möglichkeiten auf beiden Seiten und dem glücklicheren Ende für uns, denn in den Schlussminuten klatschte ein Abschluss der Gäste nur gegen die Latte. So belohnten wir uns für eine gute Leistung mit einem Heimsieg und unseren ersten 3 Punkten.

Gespielt haben:
M. Sommers - N. Thayaharan, N. Mersch, S. Engelbert, H. Wieschebrock - B. Ambrock (L. Beulting), V. Thayaharan, F. Krüer (C. Ventker), F. Blömker - T. Löpmeier, D. Niehues (I. Raspopov)

Das nächste Spiel erwartet uns bereits am kommenden Donnerstag. Dann geht es im Escher Sportpark gegen die Zweite Mannschaft von Schwarz-Weiß. Anstoß ist um 19 Uhr. Dabei wird uns wieder eine spannende Aufgabe erwarten, denn Esch II durfte gestern gegen ISV III den zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel bejubeln. Somit möchten und sollten wir dort gerne an die gestrige Leistung anknüpfen. Bis dahin allen BSV'ern eine schöne Woche!
Spielbericht 1. Herren schrieb am 12. September 2022 um 15:14
Am 5. Spieltag stand das Duell gegen die Reserve von Arminia Ibbenbüren an. Beide Mannschaften sind nicht ideal in die Saison gestartet, die Jungs aus Schierloh haben, genauso wie wir, zwei Spiele verloren. Als Absteiger aus der Kreisliga A sind die Ansprüche des Gegners andere. Im Vorfeld hatten die Damen das Derby gewonnen und unsere zweite Mannschaft hatte ebenfalls das Duell gegen den Stadtrivalen aus dem Habichtswald gewonnen. Wir wollten uns anschließen und die drei Punkte am Kleeberg behalten.
Bereits in der ersten Minute wurde unser Matchplan über den Haufen geworfen, nach einer Passstaffette stand der gegnerische Stürmer plötzlich frei vor unserem Tor und blieb cool. Somit stand es 0:1 aus unserer Sicht und wir liefen erneut einem Rückstand hinterher. Wir waren wieder gefordert und versuchten den Rückstand zu egalisieren. Tom Bruns hatte eine große Chance, welche der Keeper der Schierloher parieren konnte. In der 24. Minute war es eine Standardsituation und eine kurze Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr welche dazu führte, dass ein Spieler der Arminen frei zum 0:2 einköpfen konnte. Schlimmer hätte es nicht laufen können, nachdem wir gerade langsam in das Spiel gefunden hatten kam der nächste Nackenschlag. In der 31. Minute war es dann ein langer Ball von Benedikt Lampe aus dem Halbfeld, welcher bei Michi Bäumer landete, dieser setzte sich im Zweikampf mit dem Verteidiger durch und schob den Ball am Torwart vorbei ins Netz. Wir erhöhten den Druck vor der Halbzeit und drängten auf den Ausgleich, doch erneut kamen wir nicht zwingend vor das Tor. Ein Problem, welches uns seit Wochen verfolgt. Somit ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Pause. Zur Pause musste Jan-Philipp Koliska verletzt raus und für ihn kam Michel Lagemann in die Partie. Kurz nach Wiederanpfiff war es ein Ballverlust von O. Tenberg vorm eigenen Tor, welcher vom aufmerksamen Stürmer erobert wurde und er schob zum 1:3 ein. Wir riskierten nach dem Gegentor immer mehr und drängten auf den Ausgleich. Tom Bruns verpasste vorm Tor den Moment des Abspiels auf den freistehenden Michel Lagemann und der Abschluss wurde erneut vom Keeper abgewehrt. Durch den erhöhten Druck und den Versuch ein Tor zu erzielen ergaben sich für die Gäste Räume. Immer wieder mussten wir Konter abwehren und konnten von Glück reden, dass die Partie nicht bereits frühzeitig entschieden war. Leider konnten wir bis zum Ende der Partie nicht mehr entscheidend vor das Tor der Gäste kommen und somit ging diese Partie mit 1:3 verloren. Nach 5 Partien finden wir uns nun auf Platz 10 wieder mit zwei Siegen und drei Niederlagen.
Bereits am kommenden Donnerstag geht es zum Rückspiel zur Reserve von Stella Bevergern. Anstoß ist hier um 18:30 Uhr in Bevergern. Dort wollen wir dann wieder drei Punkte holen und an das obere Drittel der Tabelle anschließen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!
Spielbericht 1. Herren schrieb am 4. September 2022 um 19:58
Am 4. Spieltag der jungen Saison stand die vermeintlich längste Auswärtsfahrt der Saison an. Es ging zum kleinen HSV nach Halverde. Die Rahmenbedingungen schienen gut, der Platz war in sehr gutem Zustand, es war gutes Wetter und wir wollten den nächsten Dreier einfahren nach dem Sieg gegen TuS Recke am vergangenen Freitag.
Auch heute waren wir zumindest in Halbzeit 1 die bessere Mannschaft. Halverde versuchte lediglich über lange Bälle und Standards zu agieren. Wir kamen nach guten Kombinationen im Mittelfeld jedoch nicht zwingend genug vor das Tor der Gastgeber. Mitte der ersten Halbzeit hätte es schon 1:0 für uns stehen müssen. Nach einem Abschluss von Michael Bäumer konnte der Keeper der Lila-Weißen den Ball nur nach vorne prallen lassen und Tom Bruns schaffte es irgendwie den Ball nicht im Tor unterzubringen. In der 25. Minute gab es dann einen Freistoß für Halverde, der wurde flach in die Mitte gespielt und nach einer kleinen Unaufmerksamkeit wurde der Ball ins Tor verlängert. Somit stand es 1:0 für die Gastgeber, aus unserer Sicht absolut unverdient zu dem Zeitpunkt. Wir reagierten mit guten Kombinationen, doch wie so häufig wurde es nicht zwingend genug. In der 39. Minute war es dann Jan-Philipp Koliska, welcher einen Ball nach einer Unsicherheit vom Verteidiger erobern konnte und auf Tom Bruns querlegen konnte. Tom machte es besser als zuvor und brachte den Ball im Tor unter. Somit ging es mit einem 1:1 Remis in die Halbzeit. Wir nahmen uns für die zweite Halbzeit vor, dass wir ähnlich wie im ersten Durchgang den Ball laufen lassen wollen und das Spiel weiterhin von uns bestimmt wird. Doch wie so oft an diesem Tag wurden wir nicht wirklich gefährlich für die tiefstehenden Gastgeber. In der 58. Minute passte dann die Zuordnung nicht, ein langer Ball aus der Abwehrreihe der Halverder wurde immer länger und länger und landete beim Stürmer der Heimmannschaft, dieser überlupfte Mattes Bunsieck und somit lagen die Gäste wieder in Front. Es war der zweite Torschuss und das zweite Tor. So hart kann Fußball sein, dem HSV war es egal. Wir warfen nochmal alles nach vorne, doch bis auf ungefährliche Distanzschüsse wurde es nicht nennenswert aus unserer Sicht. In der 82. Minute war es dann ein verunglückter Diagonalball, welcher als Konter vor unserem Tor endete und auch der dritte Torschuss der Halverder landete in unserem Kasten. Frustrierend. Im weiteren Verlauf wurden wir nicht mehr gefährlich für die Heimmannschaft und somit verlieren wir mit 3:1 in Halverde.
Eine sehr unnötige Niederlage, welche auf drei individuellen Fehlern beruht. Wir konnten im Spiel den Gegner nicht zwingend genug unter Druck setzen und kamen wenig bis gar nicht gefährlich vor das Tor des HSV. Aus unserer Sicht sehr enttäuschend, dennoch gilt es die Niederlage abzuhaken und in der kommenden Woche die drei Punkte wieder am Kleeberg zu halten. Gegner ist hier die Reserve von Arminia Ibbenbüren, Anstoß ist um 15:00 Uhr am kommenden Sonntag.
2. Herren Spielbericht schrieb am 2. September 2022 um 16:06
Auch die zweite Herrenmannschaft ist am letzten August-Wochenende in die Saison 22/23 gestartet. Zum Auftakt gab es gleich ein herbes 2:6 im Heimspiel gegen Mettingen 3. Nachdem man zur Halbzeit noch 2:1 in Führung lag, kassierte man in der zweiten Hälfte noch ganze 5 Gegentore. Die Vorbereitung hatte es eigentlich nicht angedeutet, aber hier stimmte wohl der ein oder andere Ablauf noch nicht. Für die Tore verantwortlich waren Vithusan Thayaharan und Thomas Löpmeier.
Die Chance auf Besserung ergab sich schon am gestrigen Donnerstag. Aufgrund der Kirmes in Ibbenbüren wollte der Gegner ISV 3 das Spiel vorziehen, diesem Wunsch entsprachen wir gerne. Das Spiel endete leider mit einer erneuten Niederlage - 2:1 (Halbzeitstand 1:0).

Zum Spiel:
Zahlreiche Fans reisten mit uns zu unserem ersten Auswärtsspiel in das Sportzentrum Ost in Ibbenbüren - und das mit Fahrrad! Die Spieler der Ersten Herren hatten sich zu einer gemeinsamen Radtour getroffen, um uns anzufeuern. Vielen Dank für eure Unterstützung!
Das Spiel startete etwas hektisch. Beide Mannschaften hatten immer wieder schnelle Ballverluste, die der Gegner nutzen wollte. Wirklich gefährlich wurde es aber nicht. In der 17. Minute sorgte dann ein langer Ball hinter unsere Abwehrreihe für Gefahr. Wir hatten dort ein kleines Tempodefizit, sodass der Ball flach vor das Tor gespielt werden konnte. Bei dem Versuch, den Ball noch abzugrätschen, flog dieser leider in das eigene Tor - die Führung für die ISV. An dieser Stelle übernehmen wir natürlich gerne den Ibbenbürener Torschützen aus fussball.de und werten es ebenfalls nicht als Eigentor 🙂
Auch danach hatten die Ibbenbürener etwas mehr vom Spiel, sodass wir die meiste Zeit damit beschäftigt waren, das eigene Tor zu verteidigen. In dieser Phase konnte sich unser heutiger Keeper Julian Schulte-Laggenbeck auszeichnen, als er einen langen Ball gut antizipierte und durch Herauslaufen den Ball noch vor dem gegnerischen Stürmer klären konnte. Danach war dann auch Halbzeit, aus welcher wir nicht allzu gut zurück kamen. Denn kurz nach Wiederanpfiff setzte es das 2:0. Nach einem Angriff der ISV'er verpassten wir es, diesen im eigenen Sechzehner entschlossen genug zu klären. Der erste Abschluss konnte noch von unserem Keeper pariert werden, der Nachschuss war dann aber drin.
Nichtsdestotrotz bemühten wir uns, weiter Fußball zu spielen und aus diesem Spiel etwas Zählbares mitzunehmen. Nach etwa einer Stunde fand dann ein Pass Frederik Blömker auf dem rechten Flügel. Dieser behauptete sich gut und schloss präzise ins kurze Eck ab, der Anschlusstreffer! (Und hier hat man tatsächlich einen anderen Torschützen in fussball.de notiert). Glückwunsch an Freddy Blömker für die gelungene Aktion und zu seinem ersten Tor bei den Herren. Er stieß wie Benett Ambrock und Tim Hoffmann vor der Saison zu unserem Team und alle brachten sich gut in unser gestriges Spiel ein. Danach drückten wir weiter auf den Ausgleich. Von der ISV kam dagegen nicht mehr viel, jetzt waren Sie mit dem Verteidigen Ihres Tores beschäftigt. Und es boten sich uns auch weitere gute Gelegenheiten z.B. durch Naku oder Löppi, ein Unentschieden wäre wohl verdient gewesen. Wir konnten den Ball jedoch leider nicht mehr im Tor unterbringen. Somit endete die Partie 2:1 für ISV 3.

Gespielt haben:
J. Schulte-Laggenbeck - R. Mersch, O. Ventker, S. Engelbert, T. Krüer (H. Wieschebrock) - C. Ventker, L. Beulting, N. Mersch, B. Ambrock (F. Blömker) - T. Löpmeier, S. Baumann (T. Hoffmann)

Im nächsten Heimspiel am Sonntag, 10.09.22 müssen wir dann versuchen, gegen den Absteiger aus der B-Liga BSV Leeden-Ledde zu punkten. Anstoß ist um 12:45 Uhr. Wir freuen uns über eure Unterstützung und wünschen ein schönes Wochenende!
Spielberichte nur noch in der BSV-App / Allgemeine Vereinsinfos auf der Hauptseite schrieb am 30. August 2022 um 14:44
Die Spielberichte der Senioren und von allen Mannschaften, die zwischendurch Berichte schreiben, findet ihr ab sofort nur noch in der BSV App. Auf diese App möchten wir auf diesem Wege noch einmal hinweisen und sie somit fördern ? Herunterzuladen ist sie ganz einfach im „Playstore“ und heißt „BSV Brochterbeck“.

Auf der Hauptseite sind also in erster Linie „allgemeine Vereinsinfos“ zu lesen.